Hilfsnavigation
Volltextsuche
Pressedienst
© Marco2811/fotolia.com 
Seiteninhalt

Kreis Plön informiert aktuell über Ausbruchsgeschehen in Mönkeberger Alten- und Pflegeheim

Bisher 22 Bewohner*innen und 6 Mitarbeiter*innen betroffen

Wie bereits in einer ersten Pressemitteilung in der letzten Woche bekannt gegeben, ist es in Mönkeberg in einem Alten- und Pflegeheim zu einem Corona-Ausbruch gekommen. Zum damaligen Zeitpunkt waren 10 Bewohner*innen und zwei Mitarbeiter*innen positiv getestet. Inzwischen liegen dem Gesundheitsamt weitere Testergebnisse vor: bei zusätzlichen 12 Bewohner*innen und 4 Mitarbeiter*innen wurde das Virus nachgewiesen.

Insgesamt wurden somit 22 Bewohner*innen und 6 Mitarbeiter*innen positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestet. Lediglich drei der Betroffenen zeigten Symptome. Zwei hoch betagte und schwer kranke Bewohner*innen sind inzwischen gestorben. Ob der Tod mit oder durch Corona erfolgte, konnte nicht geklärt werden.

Das Gesundheitsamt des Kreises Plön steht in engem Kontakt mit der Heimleitung. Die gesamte Einrichtung steht nach wie vor unter Quarantäne. Außerdem werden regelmäßig Tests durchgeführt, um weitere mögliche Infektionsfälle zu erkennen und schnell darauf reagieren zu können.

Wie das Virus in die Einrichtung gelangen konnte, ist bislang noch nicht abschließend geklärt.

Dazu Landrätin Stephanie Ladwig: „Einen Ausbruch im laufenden Betrieb zu bekämpfen, ist eine große Herausforderung. Mein Dank gilt ausdrücklich der Heimleitung für das schnelle Handeln und den Mitarbeiter*innen der Pflegeeinrichtung für die gute Zusammenarbeit.“

Kontakt

Rebekka Merholz »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 470
Fax: +49 4522 743 95 470
E-Mail schreiben oder Formular
Jutta Klingler »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 376
Fax: +49 4522 743 95 376
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang