Hilfsnavigation
Volltextsuche
Header Coronavirus 2
© Bild von Matt why do you need my last name? auf Pixabay  
Seiteninhalt

Mobile Impfteams auch im Kreis Plön

Der Kreis Plön möchte gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium des Landes Schleswig-Holstein erneut dazu aufrufen, die vielen Impfangebote für Erst-, Zweit- oder Auffrischimfungen anzunehmen.
In Zusammenarbeit mit Kommunen, Vereinen und Verbänden und der Kassenärztlichen Vereinigung bietet das Land vielfältige offene Impfangebote an, für die kein Termin erforderlich ist. Unter http://impfen-sh.de sind die bereits bekannten Standorte sowie die weiteren Planungen zu finden. Die Liste wird laufend weiter aktualisiert.

Landrätin Stephanie Ladwig appelliert erneut, die Impfaktionen in Anspruch zu nehmen: „Impfen ist und bleibt der Schlüssel zur Bekämpfung der Pandemie! Nutzen Sie daher die Impfangebote und schützen Sie Ihre Gesundheit und die Ihrer Mitmenschen.“

Im Kreis Plön sind im November zurzeit folgende Impfaktionen geplant:

  • Samstag, 06.11.2021, 10 – 17 Uhr: Gemeindehaus Lütjenburg, Wehdenstr. 14, 24321 Lütjenburg
  • Freitag, 12.11.2021 und Samstag, 13.11.2021, 9 – 18 Uhr: AWO Kreisverband, Schönberger Landstr. 67, 24232 Schönkirchen
  • Samstag, 13.11.2021, 10 – 16 Uhr: Ganztagsschule Plön, Am Schiffsthal 15, 24306 Plön
  • Samstag, 13.11.2021, 9 – 12 Uhr: Bürgertreff Mönkeberg, Dorfstr. 8, 24248 Mönkeberg
  • Mittwoch, 24.11.2021, 9 – 18 Uhr: AWO Familienzentrum, Kirchtor 18, 24601 Wankendorf
  • Samstag, 27.11.2021, 10 – 17 Uhr: Gemeindehaus Lütjenburg, Wehdenstr. 14, 24321 Lütjenburg

Nach Angaben des Landes können Auffrischimpfungen in Anlehnung an die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) und den Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz mit den mRNA-Impfstoffen (BioNTech / Moderna) wahrgenommen werden von Menschen, die  

  • 60 Jahre oder älter sind und die letzte Impfung vor mehr als 6 Monaten erhalten sowie eine individuelle Abwägung gemeinsam mit ihrem Impfarzt/Impfärztin getroffen haben.
  • immungeschwächt oder immunsupprimiert sind – z.B. HIV-infizierte Personen oder Patienten/Patientinnen während einer Krebstherapie – und die letzte Impfstoffdosis vor mehr als 6 Monaten erhalten haben. (Bei schwer immundefizienten Personen kann eine zusätzliche Impfstoffdosis als Optimierung der primären Impfserie bereits 4 Wochen nach der Grundimmunisierung angeboten werden.)
  • vollständig mit dem Vektorimpfstoff von AstraZeneca geimpft wurden und die letzte Impfung vor mehr als 6 Monaten erhalten haben, sofern dies nach Beratung durch den Impfarzt oder die Impfärztin gewünscht wird. Die STIKO empfiehlt für vollständig mit dem Impfstoff von AstraZeneca geimpfte Personen eine Auffrischimpfung nach 6 Monaten für vulnerable Gruppen oder Personen mit Kontakt zu vulnerablen Gruppen.
  • vollständig mit dem Vektorimpfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden und die letzte Impfung vor mehr als 4 Wochen erhalten haben.
  • Bewohnerin oder Bewohner in einer Pflegeinrichtung, Einrichtung der Eingliederungshilfe oder einer Einrichtung mit vulnerablen Gruppen sind oder dort Pflegekraft oder Beschäftigte sind und die letzte Impfung vor mehr als 6 Monaten erhalten haben.
  • beruflich in Kontakt mit infektiösen Menschen stehen, beispielsweise medizinisches Personal ambulant oder stationär, Personal des Rettungsdienstes und die letzte Impfung vor mehr als 6 Monaten erhalten haben.

Kontakt

Nicole Heyck »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 475
Fax: +49 4522 743 95 475
E-Mail schreiben oder Formular
Jutta Klingler »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 376
Fax: +49 4522 743 95 376
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang