Hilfsnavigation
Volltextsuche
Klimaschutz und Digitalisierung
© adobe stock zukunft-gestalten/142957803 
Seiteninhalt

Nachhaltigkeit

Die Wichtigkeit einer nachhaltigen Ausrichtung unserer Handlungen ist mittlerweile unbestritten, wenn eine auf Dauer tragfähige Lebensweise erreicht werden soll. Trotzdem wurde der Anteil an natürlichen Ressourcen, der Deutschland theoretisch für 2019 zur Verfügung steht, schon am 03. Mai aufgebraucht. Das bedeutet, dass die Menschheit ca. 3 Erden benötigen würde, wenn alle den gleich hohen Ressourcenverbrauch hätten wie Deutschland. Augenblicklich leben vor allem die Menschen im globalen Norden auf Kosten des globalen Südens. Die Auswirkungen dieser Entwicklung sind auch bei uns z.B. im Rahmen von Klimawandel und Flüchtlingskrise zu spüren.

Um eine nachhaltige Ausrichtung unserer Lebens- und Wirtschaftsweise auf den Weg zu bringen, haben sich daher die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen mit der Resolution „Transformation unserer Welt: Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung “ einstimmig auf 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) mit 169 Unterzielen geeinigt. Diese Ziele beinhalten aber nicht nur einen nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt und unserem Klima. Vielmehr gehören dazu unter anderem beispielsweise auch die Bekämpfung von Hunger und Armut, Schaffung hochwertiger Bildung und Geschlechtergerechtigkeit, nachhaltiger Konsum und Produktion, Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz, saubere Energie sowie Frieden und Partnerschaft.

Diesen Nachhaltigkeitszielen haben sich Bund und Länder angeschlossen. In Schleswig-Holstein sind diese z.B. in die Landesentwicklungsstrategie eingeflossen und sind somit als Regierungs- und Verwaltungsziele verankert, die auf allen Ebenen umgesetzt werden müssen. Durch die lokalen Steuerungsmöglichkeiten kommt den Kommunen dabei eine besondere Rolle zu. Der Kreis Plön hat sich in der Definition seiner Ziele und Grundsätze ebenfalls einer nachhaltigen Handlungsweise verschrieben. Um dies fest in den Handlungsfeldern des Kreises zu verankern, beabsichtigt der Kreis die Schaffung einer Stelle für Nachhaltigkeitsmanagement (offiziell Stelle zur „Koordination kommunaler Entwicklungspolitik“).

Durch die/den Stelleninhaber*in soll eine Nachhaltigkeitsstrategie für den Kreis Plön erarbeitet werden. Dabei sollen die strategischen Ziele des Kreises Plön als Grundlage dienen. Diese werden dann entsprechend der UN-Nachhaltigkeitsziele zu einer solchen regionalen Nachhaltigkeitsstrategie weiterentwickelt und fortgeschrieben.

Kontakt

David-Willem Poggemann »
Hamburger Straße 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 290
Fax: +49 4522 743 95 290
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang